suchen


 

Was sind nicht ablative Laser?
Ein nicht ablativer Laser erzeugt Strahlen kohärenten Lichts in einem sehr schmalen Wellenlängenbereich. Die Lichtstrahlen visieren selektiv die in der Haut enthaltenen Wasserchromophoren an und erhitzen diese. Die Temperatur des Gewebes steigt und regt die Neokollagenese an. Auf dem Markt sind diverse unterschiedliche Formen nicht ablativer Laser erhältlich. Typischerweise verfügen sie über einen guten Wasserabsorptionsmechanismus, der die Wasserchromophoren anvisiert, ohne Ablation zu verursachen. In der Regel werden für nicht ablative Behandlungen Faserlaser eingesetzt. Ein Faserlaser ist eine spezielle Form des optischen Festkörperlasers. Als Laserresonator fungierende Elemente reflektieren selektiv die gewünschten Wellenlängen. Für Applikationen in der Medizin ist Erbium das häufigste Dotierungselement des laseraktiven Faserkerns.

    

    

  

 

   

Wie funktioniert ein nicht ablativer Laser?

Der nicht ablative Laser verwendet eine Wellenlänge, die das im Gewebe enthaltene Wasser nicht zum Verdampfen (Ablation) bringt, sondern das Gewebe kontrolliert erhitzt. Der Temperaturanstieg stimuliert die Neokollagenese, d. h. die körpereigene Produktion neuen Kollagens. Kollagen ist ein Protein und der wichtigste Faserbestandteil der Haut. Er gibt der Haut ihre Elastizität und Geschmeidigkeit. Durch die Produktion neuen Kollagens erhält die Haut ein jugendlicheres Aussehen. 

Da es bei der Behandlung zu keiner Verdampfung oder Ablation des Gewebes kommt, ist die Ausfallzeit für den Patienten signifikant reduziert. Aus diesem Grund ziehen viele Patienten die nicht ablative Behandlung der ablativen Behandlung vor.
Die nicht ablative Laser-Lösung von Lumenis

Das ResurFX™-Modul der M22 Multiapplikationsplattform ist die einzige echte fraktionierte, nicht ablative Technologie. Anders als herkömmliche fraktionierte Technologien erfordert das ResurFX-Modul nur einen Pass für eine effektive Behandlung. So sparen Sie Zeit und schonen die Haut Ihrer Patienten. ResurFX verwendet einen 1.565-nm-Faserlaser und einen äußerst fortschrittlichen Scanner. Sie können aus mehr als 600 Kombinationen der Parameter Spotform, Spotgröße und Energiedichte wählen, um optimale Behandlungsergebnisse zu erzielen. Das ResurFX-Modul verfügt über einen hochmodernen CoolScan-Scanner für nichtsequentielle Abtastung. Der CoolScan-Scanner verwendet einen urheberrechtlich geschützten Algorithmus, der die Platzierung jedes fraktionierten Behandlungspunktes steuert. Auf diese Weise wird das Gewebe vor Hitzestau und Überhitzung geschützt. Zusätzlich ist das ResurFX-Handstück mit kontinuierlicher Kontaktkühlung ausgestattet, damit der Patient die Behandlung angenehmer und schmerzfreier erlebt.

Verwandte Produkte

Erfahren Sie mehr über das ResurFX und die M22 - ResurFX