suchen


 

Hautbehandlungen



Erfahren Sie mehr über unsere Behandlungen:

Ablatives Haut-Resurfacing

Unter Haut-Resurfacing versteht man eine Laserbehandlung, die die Zeichen der Hautalterung reduziert, Struktur und Tonus der Haut verbessert und die Haut strafft.
 

Die für das Haut-Resurfacing verwendeten Laser können auch für die Narbenrevision und die Behandlung von Schwangerschaftsstreifen sowie für zahlreiche weitere kosmetische Indikationen eingesetzt werden. Resurfacing kann mit ablativen oder nicht ablativen Lasersystemen erreicht werden (siehe Nicht ablatives Haut-Resurfacing).

Beim ablativen Resurfacing werden dünne Hautzellschichten abgetragen. Dieses Verfahren eignet sich ideal für Patienten, die eine deutliche Verbesserung ihres Hautbilds nach nur einer Behandlung wünschen. 


 Erfahren Sie mehr über unsere Behandlungen         

 

Produktempfehlung

: AcuPulse & UltraPulse 

Aknenarben

  
Persistierende und unbehandelte entzündliche Akneläsionen können zu permanenten Narben unterschiedlicher Ausprägung führen. Das Laser-Resurfacing ist eines der effektivsten Verfahren, um Aknenarben zu reduzieren bzw. zu beseitigen. Hier stehen sowohl das ablative als auch das nicht ablative Laser-Resurfacing zur Wahl. Die Wahl der geeigneten Behandlung hängt sowohl vom Narbentyp (eckig oder rund eingesunkene oder scharfkantige tiefe Narben) als auch den Präferenzen und Erwartungen des Patienten hinsichtlich Anzahl der Behandlungen und Ausfallzeit ab. 

Ablatives Resurfacing: die ideale Behandlung für Patienten, die eine dramatische Verbesserung nach nur einer Behandlung wünschen. Ablatives Resurfacing ist die effektivste Behandlung für tiefe Narben.

Nicht ablatives Resurfacing: die ideale Behandlung für Patienten, die einen schonenderen Behandlungsansatz vorziehen, der mehrere Behandlungen erfordert, jedoch mit einer geringeren Ausfallzeit einhergeht. 

Blepharoplastik

Die Blepharoplastik oder Lidstraffung ist ein ästhetischer Eingriff, um dysfunktionelle, deformierte oder entstellte Augenlider zu korrigieren/behandeln. Überschüssiges Gewebe wird herausgeschnitten, entfernt und/oder verlagert und eine Stärkung der Muskel- und Sehnenstrukturen angestrebt. Patienten unterziehen sich einer Blepharoplastik, um die Funktionalität der Lidmuskulatur wiederherzustellen und ihr Erscheinungsbild und Aussehen in der Periorbitalregion zu verbessern. 

Anstelle eines herkömmlichen Skalpells verwendet die Laser-Blepharoplastik einen Laserstrahl. Zu den Vorteilen eines Laserskalpells gegenüber einem herkömmlichen Skalpell gehören deutlich reduzierte Blutungen und Hämatome, da der Laser im Moment der Inzision das Blut koaguliert. Häufig kombinieren Patienten die Laser-Blepharoplastik mit einem Laser-Lid-Resurfacing. Beide Verfahren ergänzen sich und können in einer Behandlung ausgeführt werden.   

Laserhaarentfernung

Der Laserhaarentfernung liegt das Prinzip der selektiven Photothermolyse zugrunde, bei der Energie in Form optischer Wellenlängen in den Haarschaft und die pigmentierten Follikelepithelzellen geleitet wird. Das Licht wird primär von dem endogenen Chromophor Melanin absorbiert und führt zu einem schnellen Temperaturanstieg. Die Hitze wird in die umgebenden Gewebe geleitet und induziert eine lokale, thermische Nekrose der regenerativen Follikelstrukturen.

Um eine dauerhafte Haarentfernung zu erreichen, muss ein Lasersystem sowohl unterschiedliche Haartypen und -farben als auch die unterschiedlichen Hauttypen effektiv behandeln können und gleichzeitig maximalen Schutz der Epidermis gewährleisten. Wirksamkeit der Behandlung (bei allen Hauttypen), Eindringtiefe und Behandlungsgeschwindigkeit hängen von der Wellenlänge, Pulsdauer und Spotgröße des Lasers ab.
 

 Erfahren Sie mehr über unsere Behandlungen

 ProduktempfehlungINFINITY™DESIRE™DUET™ & ET

Pigmentierte Läsionen

Pigmentierte Hautläsionen sind melanozytische Hyperpigmentierungen, die typischerweise durch Sonnenlicht, natürliche Alterungsprozesse oder kongenitale Faktoren induziert werden. Pigmentierte Läsionen variieren in Größe, Form und Tiefe, Sie können erhaben oder flach sein und begründen in der Regel eher eine kosmetische als eine medizinische Indikation. Da das intensiv gepulste Licht (IPL) von Melanin absorbiert wird, können gutartige Läsionen mit IPL effektiv behandelt und beseitigt werden.
 

Rosacea

  
Lumenis IPL mit OPT™ wird allgemein als der Goldstandard zur Behandlung von vaskulären Läsionen betrachtet, seine Wirksamkeit wurde in mehr als 80 Fachartikeln und Studie belegt (siehe IPL Bibliography).

Mithilfe von IPL lassen sich oberflächliche Gefäße im Gesicht entfernen, was eine bemerkenswerte Verbesserung oder komplette Eliminierung der Gesichtsröte nach sich ziehen kann. Die vaskuläre Komponente von Rosazea kann von Erröten bis hin zu Teleangiektasien variieren und verschiedene Ausprägungen und Tiefen entwickeln. Mithilfe verschiedener vaskulärer Lichtfilter und einer einzigartigen Pulssequenzierung kann Lumenis IPL mit OPT jeden Untertypen von Kapillaren koagulieren, Rötungen reduzieren und gleichzeitig die Neokollagensynthese aktivieren.

Narbenrevision

Lumenis bietet eine Reihe von ablativen und nicht ablativen fraktionierten Lösungen zur Behandlung verschiedener Narbentypen und –graden an. Das Scaar FX™-Modul des UltraPulse™-Systems ermöglicht die erweiterte Behandlung einer Vielzahl von schweren Hautläsionen, die synergistische Koagulation und Ablation für Advanced Resurfacing (SCAAR).

Der UltraPulse kann leistungsstärkere Pulse als jeder andere Laser in seiner Kategorie abgeben und so eine beispiellose Tiefe von bis zu 4 mm mit einem einzigen Puls erreichen. Dies ermöglicht Ärzten eine effektivere Behandlung von Narben. Mit dem kleinsten Strahldurchmesser und der kürzesten Pulsbreite in der Industrie, liefert der UltraPulse hohe Energie bei geringer Dichte, was sich ideal für eine breite Palette von Narbenbehandlungen eignet. ScaarFX verwendet ein einzigartiges Ablations-/Koagulationverhältnis, um die Struktur von tiefen Läsionen durch die Wiederherstellung normaler Kollagenablagerung zu verbessern. Dies maximiert Ergebnisse, minimiert Nebenwirkungen und reduziert Behandlungszeit.
 

 Erfahren Sie mehr über unsere Behandlungen

Skin Toning

Der Begriff Skin Toning bezeichnet die Hautaufhellung und -verjüngung durch Anwendung von Q-Switched-Lasern für die nicht ablative Haut-Rejuvenation. Diese Behandlung ist besonders in asiatischen Ländern beliebt.
Beim Skin Toning wird eine große Spotgröße verwendet, um mehrere niedrigdosierte Q-Switched Nd:YAG-Passes auszuführen, die den Melanosomen subletale Verletzungen zufügen, welche eine Fragmentierung und Ruptur der Melaningranula in das Zytoplasma zur Folge haben. Dieser hoch selektive Wirkmechanismus beschränkt sich auf Melanosome und führt zu einer Aufhellung der Haut. Zusätzlich stimulieren die unterschwelligen Verletzungen der umgebenden Dermis die Neokollagenese, der Hauttonus wird straffer.

Entfernung von Tätowierungen

Tätowierungstinten bestehen aus pigmentierten, soliden Partikeln. Wie andere pigmentierte Läsionen auch lassen sich die pigmentierten Partikel einer Tätowierung mithilfe eines dedizierten Lasers gezielt entfernen.

Je nach Typ und Farbe der Tinte und der Stechtiefe müssen ggf. unterschiedliche Arten von Lasersystemen eingesetzt werden.

Q-Switched-Laser emittieren hochenergetische Pulse mit extrem kurzer Pulsdauer. Die durch die Lichtabsorption induzierte intensive und schnelle Erhitzung löst einen photothermischen Effekt aus. Während sich das Chromophor infolge der absorbierten Laserenergie erhitzt, kommt es zu einer thermischen Expansion (Wärmeausdehnung), welche Schockwellen auslöst, die bei jedem Laserpuls als ploppendes Geräusch zu hören sind. Dieser photoakustische Effekt generiert Kräfte, die zur Fragmentierung der Pigmentpartikel führen. Auf diese Weise behandelte Pigmente werden allmählich schwächer und verblassen im Idealfall mit der Zeit ganz. Dank der selektiven und sicheren Technologie werden die umgebenden Gewebestrukturen nicht angegriffen.

Vaskuläre Läsionen/Varizen

Das Lumenis IPL mit OPT™ (Optimal Pulse Technology) ermöglicht eine Behandlung von vaskulären Läsionen bis zu einer Tiefe von 1,5 mm und einem Durchmesser von 1 mm.

Das Multi-Spot Nd:YAG mit multi-sequentieller Pulsfolge (MSP) unterstützt erfolgreich die Behandlung von vaskulären Läsionen bis zu einer Tiefe von 4,5 mm und einem Diameter von 4 mm, z. B. bei Beinvenen. Des Weiteren zeichnet es sich durch ein hohes Sicherheitsprofil und Effizienz aus. . 


 Erfahren Sie mehr über unsere Behandlungen

Nicht ablatives Haut-Resurfacing

Unter Haut-Resurfacing versteht man eine Laserbehandlung, die die Zeichen der Hautalterung reduziert, Struktur und Tonus der Haut verbessert und die Haut strafft. Die für das Haut-Resurfacing verwendeten Laser können auch für die Narbenrevision und die Behandlung von Schwangerschaftsstreifen sowie für zahlreiche weitere kosmetische Indikationen eingesetzt werden. Das Resurfacing der Haut kann mit ablativen oder nicht ablativen Laserverfahren erreicht werden (siehe Ablatives Haut-Resurfacing). Beim nicht ablativen Resurfacing bleiben die Hautschichten intakt, die Kollagenbildung wird stimuliert und die subdermalen Gewebeschichten werden aufgebaut und gestrafft. Dieses Verfahren eignet sich ideal für alle Patienten, die einen schonenderen Behandlungsansatz mit geringeren Ausfallzeiten und ohne Risiko einer Hautinfektion wünschen.

 Erfahren Sie mehr über unsere Behandlungen

Photorejuvenation

Bei der Photorejuvenation werden durch das Sonnenlicht induzierte Hautschäden mit intensiv gepulstem Licht (IPL) behandelt.  

IPL arbeitet mit einem breiten Lichtspektrum, welches primär vom Melanin und Oxyhämoglobin absorbiert wird. IPL ist ein effektives Verfahren, um Hyperpigmentierungen der sonnenlichtgeschädigten Haut, erweiterte Kapillargefäße, Elastose und feine Linien zu behandeln reviewed papers (IPL bibliography of studies and peer reviewed articles).

 Erfahren Sie mehr über unsere Behandlungen